Debian SSH-Keys anlegen

Bei jeder SSH Verbindung ein Passwort eingeben zu müssen, kann recht nervig werden. Vor allem wenn man daheim an seinen PC regelmäßig eine Verbindung aufbaut aber auch wert auf ein komplexes Passwort setzt. Meist kann man es sich nicht auswendig merken und man muss es immer im Passwort Manager oder Notizbuch suchen.

Debian kann die Passwort Abfrage aber auch durch einen SSH Key Abfrage ersetzen, dadurch lassen sich automatische Logins mit nur noch dem Benutzernamen realisieren.

Einrichtung

Dafür müssen die SSH-Keys auf dem lokalen PC erstellt werden, dafür empfehle ich eine Windows fremde Konsole. Ich verwende Cmder, hier sind auch alle nötigen Programme direkt dabei in dem Full Paket. Der Befehl sieht dann so aus:

Jetzt müsst ihr noch angeben wo ihr die Keys speichern wollt, ich habe es im Standard Verzeichnis gelassen. Nun werdet ihr nach einem Passwort gefragt, generell ist ein Passwort zu empfehlen nur dann geht nicht mehr die Anmeldung ohne Passwort. Wenn ihr kein Passwort angebt könnt ihr euch ohne Passwort Abfrage anmelden.

Das ganze kann jetzt ein bisschen Dauern, danach bekommt ihr eine Bestätigung der Dateien und ihre Pfade.

Den Inhalt von der Datei welche auf „.pub“ endet muss nun auf den Server kopiert werden. Es muss innerhalb des Userverzeichnis in die Datei „.ssh/authorized_keys“ kopiert werden. Beim dem User Root wäre es dann folgender absoluter Pfad:

Bei normalen Benutzern wäre es dann folgender Pfad:

Den Inhalt könnt ihr entweder mit Nano und eurem Zwischenspeicher übertragen oder über SFTP.

Nun könnt ihr euch mit eurem Server verbinden ohne ein Passwort eingeben zu müssen, vorausgesetzt eure Konsole unterstützt das.